Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension "Erwachen des Lichts"

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich endlich das Buch "Erwachen des Lichts" 
für euch rezensieren. Viel Spaß beim Lesen:)


 Allgemeine Infos
 
Titel: Erwachen des Lichts
Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Verlag: HarperCollinsGermany
Einband: Hardcover
Preis: 16,99€ Kaufen? 
 Seitenanzahl: 432
Reihe: Band 1 der Götterleuchten-Trilogie
ISBN: 9783959670968



Inhalt  

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …
Quelle: https://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/erwachen-des-lichts#product-info-tab1




 Meine Meinung
 
Ich war ja schon seit der Dämonentochter-Reihe ein ziemlich großer Fan von Seth, da musste ich diese Spin Off Reihe natürlich unbedingt lesen! Neben Seth sind aber auch noch andere bereits bekannte Personen aufgetreten, was mir wirklich gut gefallen hat! Es war so toll, wieder etwas aus dieser Welt zu lesen!

Fangen wir mal mit dem Schreibstil an. Wie von Jennifer L. Armentrout bereits gewohnt, ist dieser leicht und locker, die Seiten flogen mal wieder nur so dahin. Natürlich kommt auch ihr genialer Humor nicht zu kurz, sodass es wieder viel zu schmunzeln und lachen gab. Sehr gefallen hat mir, dass es bei diesem Buch abwechselnde Passagen aus der Sicht von Josie und Seth gab, wodurch man beide sehr gut kennenlernen konnte.

Die Protagonistin Josie war sehr sympathisch! Ich habe gerne aus ihrer Perspektive gelesen und bin mit ihr in eine für sie komplett unbekannte Welt eingetaucht. Sie hat zwar eine schüchterne Seite, ist aber auch aufgeweckt, beweist Mut und Kampfgeist und traut sich, für ihren Willen einzutreten. Es war wirklich spannend zu lesen, wie ihr durch das Kennenlernen der neuen Welt so viele Sachen klar wurden. Sie konnte sich nun die Katastrophen, die in der Zeit der Dämonentöchter-Reihe passiert sind, erklären und dem Leser wird klar, wie gefährlich die Menschen in dieser Welt eigentlich leben.

Seth kennen wir ja schon, aber in diesem Buch erfährt man so viel über ihn und lernt ihn endlich richtig kennen. Auf ihn passt die Beschreibung "harte Schale, weicher Kern" wirklich perfekt, auch wenn ich seine Schale eher als rau bezeichnen würde. Anfangs ist er der starke Beschützer mit der Mission, die Tochter einer Gottheit zu beschützen, aber im Laufe der Geschichte lässt er ziemlich schnell Gefühle für sie zu und der Leser erhält Einblicke in sein wahres Ich. Durch die aus seiner Sicht verfassten Passagen lernt man ihn noch besser kennen, erfährt was er denkt und fühlt und lernt ihn wieder lieben, auch wenn er in der Dämonentochter-Reihe ja ziemlich schlimme Dinge getan hat. Diese sind hier aber vergessen, man muss ihn einfach mögen! Und mal ehrlich, er ist doch ein ziemlich heißer Typ, oder? Da ist eindeutig Potenzial für einen bookboyfriend!

Wenn es um griechische Mythologie geht, bin ich ja sofort dabei! Jennifer L. Armentrout schafft es, Elemente aus dieser so einzubauen, dass sie perfekt mit der modernen Geschichte verweben. Es ist einfach genial, wie ganz plötzlich eine griechische Gottheit auftaucht und dann auch noch Witze reißt. Anfangs wird man ohne eine lange Vorgeschichte in Josies Leben "geworfen". Ab diesem Zeitpunkt wird es nie langweilig! Egal, was passierte, ich habe mit Josie, und auch mit Seth, mitgefühlt und mitgefiebert. Ich bin wahnsinnig gespannt auf Band 2 und wie es mit Josies Kampf gegen die Titanen weitergeht.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es ein wenig zu viel um die Liebensgeschichte zwischen Josie und Seth ging. Es gab einfach zu viele Szenen, in denen.. nun ja gewisse Dinge passierten. Wobei das jetzt so klingt, als würde es nur Erotikszenen geben und das war absolut nicht der Fall! Ist wahrscheinlich nur Geschmackssache, da ich momentan total gerne Fantasy lese.

Zusammenfassend, war "Erwachen des Lichts" ein toller Anfang einer Spin-Off Reihe! Toll geschrieben, Spannung, Liebe, griechische Mythologie und eine sympathische Protagonistin - wie könnte ich das Buch nicht weiterempfehlen?


Bewertung
 
 

Dienstag, 11. Juli 2017

Rezension "Ruin and Rising"


Hallöchen ihr Lieben! Heute möchte ich gerne das Buch "Ruin and Rising" ( Band 3 
der Grisha Trilogie) für euch rezensieren. Viel Spaß beim Lesen!


Allgemeine Infos
Titel: Ruin and Rising
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Young Adult, Fantasy
Verlag: Henry Holt & Co
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€ Kaufen?
Seitenanzahl: 432
Reihe: 3. Band der Grisha Trilogie
ISBN: 9780805094619



Inhalt

Englisch:  
Soldier. Summoner. Saint.The nation’s fate rests with a broken Sun Summoner, a disgraced tracker, and the shattered remnants of a once-great magical army.
The Darkling rules from his shadow throne while a weakened Alina Starkov recovers from their battle under the dubious protection of the zealots who worship her as a Saint. Now her hopes lie with the magic of a long-vanished ancient creature and the chance that an outlaw prince still survives.
As her allies and enemies race toward war, only Alina stands between her country and a rising tide of darkness that could destroy the world. To win this fight, she must seize a legend’s power—but claiming the firebird may be her ruin.
Quelle: https://us.macmillan.com/books/9781250063168

Deutsch:
Der Dunkle hat die Macht über Rawka an sich gerissen. Alina muss sich von dem Kampf erholen, der sie fast das Leben gekostet hätte. Tief unter der Erde hat sich ein Kult um die Sonnenheilige versammelt, doch dort kann Alina das Licht nicht aufrufen. Um dem Dunklen ein letztes Mal entgegenzutreten, muss sie zurück an die Oberfläche. Gemeinsam mit Maljen macht sie sich auf die Suche nach dem Feuervogel. Er ist die letzte Möglichkeit, Rawka vor dem Untergang zu retten. Doch der Preis, den er fordert, könnte alles zerstören, für das Alina kämpft.
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/grischa-3-lodernde-schwingen/54406



 Meine Meinung 

Zu sagen, ich mochte das Buch wäre ziemlich untertrieben. Ich liebe die von Leigh Bardugo erschaffene Welt und die vielen Plottwists sowie Charaktere einfach.

Das Buch startet, wo Band 2 aufgehört hat. Alina und ihre Freunde wurden vom Apparat in die unterirdischen Höhlen Ravkas gebracht und "genießen" nun seine "Gastfreundschaft". Dieser möchte Alina nicht gehen lassen, da sie zu wertvoll ist und keine Kraft mehr besitzt. Sie ist geschwächt, nur noch eine Hülle ihrer selbst. Der Apparat benutzt dies gemeinerweise für seine Zwecke. Schon nach ungefäher 10% des Buches hätte ich ihm den Hals umdrehen können, er war ein so nerviger Charakter und nicht selten habe ich bei seinen Handlungen die Augen verdreht. Aber keine Sorge, nach kurzer Zeit gibt es einen Lichtblick.

Die Protagonistin Alina mochte ich in diesem Buch sehr gern. Seit den vorherigen Büchern hat sie sich sehr verändert und eine starke Entwicklung durchgemacht. Zu Beginn von Band 1 war sie eine unscheinbare Kartografin, ein wenig überfordert mit den vielen neuen Eindrücken und ihren Fähigkeiten. Durch die Geschehnisse ist sie pragmatischer, skrupelloser und abgehärteter geworden. Und trotzdem ist sie noch fähig Liebe und Mitleid zu empfinden. Dafür bewundere ich sie!

Besonders gut gefallen hat mir aber, dass sie keine von diesen perfekten, selbstlosen Protagonistinnen war (auch wenn es durchaus toll sein kann, wenn eine Prota diese Eigenschaften besitzt). Alina hat Fehler, Ecken und Kanten. Sie liebt und lebt einfach, ein ganz normales Mädchen, das vor allem an andere Menschen denkt, aber doch egoistische Gedanken zulässt.

Dadurch, dass die Bücher aus der Sicht Alinas geschrieben wurden, lernt man sie sehr gut kennen, baut eine Bindung zu ihr auf und versteht die leichte Kälte, die sie als Selbstschutz nach Außen hin aufgebaut hat. Trotzdem schimmert immer wieder ihre Wärme und ihr Licht durch, sie liebt ihre Freunde und würde alles für diese tun. Ich denke, sie ist im Laufe der Geschichte erwachsen geworden.

 Mit Mal, Alinas bestem Freund, konnte ich mich nicht zu 100% anfreunden. Versteht mich nicht falsch, er ist ein unglaublich toller, lieber Charakter und ich liebe es, wie er und Alina zusammen funktionieren. Aber für mich ist er eben nur ein bester Freund und kein Freund.
 
Eine der wichtigsten Rollen spielt auch in diesem Band wieder der Darkling. Wie immer ist er sehr düster und geheimnsivoll, aber zum ersten Mal lernen wir hier eine verletzlichere Seite von ihm kennen sowie wir auch ihn als Person näher kennenlernen.
 
In Band 2 kommt ja ein Charakter hinzu, den ich einfach nur liebe. Dies war auch hier wieder der Fall! Sein Humor, seine Charakterzüge, seine ganze Art... umwerfend! Mit seinem Witz und Charme hat er mich gefangen. Er besitzt diesen einzigartigen Optimismus und eine Unbesonnenheit, so als könnte ihn nichts erschüttern. Leider ist in Band 3 etwas mit ihm passiert, das mein Herz zerissen hat...
 
Die Nebencharaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen. Man erfährt immer wieder Details über sie, die sich am Ende zu einem großen Bild zusammensetzen. Alle sind so liebevoll beschrieben und jeder von ihnen ist einzigartig.
 
Die Handlung ist mal wieder phänomenal und unfassbar spannend. Was habe ich nach Band 1 und 2 auch anderes erwartet? Verrat, angespannte Auseinandersetzungen, Liebe, Freundschaft, falsche Fährten, Kämpfe, Licht, Dunkelheit und Hoffnung werden in diesem finalen Band vereint.
 
Leigh Bardugos Schreibstil war auch in diesem Buch unglaublich! Ich liebe es, wie sie die Sachen einfach auf den Punkt bringt und keine langen Beschreibungen benötigt, um eine düstere Welt auf der Suche nach Licht zu erschaffen.
 
Zusammenfassend hat mir die Grisha Trilogie unfassbar gut gefallen! Besonders die immer wiederkehrende plötzliche Spannung und die Charaktere habe ich geliebt. Ich hatte zwar die Hoffnung, dass Alina am Ende mit jemand anderem zusammenkommt, aber trotzdem bin ich zufrieden, denn der Schluss war dennoch wunderschön. Ich bin froh, dass ich die Trilogie endlich gelesen habe und dass ich einen weiteren Namen auf die Liste meiner Lieblingsautoren setzen kann. Nun bin ich gespannt auf die Six of Crows Duologie!



 Bewertung
 

Dienstag, 4. Juli 2017

Rezension "Siege and Storm"


Huhu ihr Lieben! Heute möchte ich gerne das Buch "Siege and Storm", den zweiten Band 
der Grisha Trilogie für euch rezensieren. Viel Spaß beim Lesen!


Allgemeine Infos 

Titel: Siege and Storm
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Young Adult, Fantasy
Verlag: Henry Holt & Co
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€ Kaufen?
Seitenanzahl:448
Reihe: 2. Band der Grisha Trilogie
ISBN: 9780805094602



Inhalt 

Englisch:
Soldier. Summoner. Saint. Alina Starkov’s power has grown, but not without a price. She is the Sun Summoner—hunted across the True Sea, haunted by the lives she took on the Shadow Fold. But she and Mal can’t outrun their enemies for long.
The Darkling is more determined than ever to claim Alina’s magic and use it to take the Ravkan throne. With nowhere else to turn, Alina enlists the help of an infamous privateer and sets out to lead the Grisha army.
But as the truth of Alina's destiny unfolds, she slips deeper into the Darkling’s deadly game of forbidden magic, and further away from her humanity. To save her country, Alina will have to choose between her power and the love she thought would always be her shelter. No victory can come without sacrifice—and only she can face the oncoming storm.
Quelle: https://us.macmillan.com/books/9781250044433# 

Deutsch: 
Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu steigern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht.
Quelle: https://www.carlsen.de/taschenbuch/grischa-2-eisige-wellen/57204




Meine Meinung

Auch der zweite Band der Grisha Trilogie war wundervoll. Er startet ungefäher ein paar Wochen nach dem Ende des ersten Bandes. Mal und Alina finden sich auf einem Schiff wieder und fahren über "The True Sea", auf der Flucht vor dem Darkling. Mehr möchte ich nicht sagen, denn sonst würde ich so viele unglaubliche Dinge verraten und ich möchte euch auf keinen Fall spoilern.
Sagen kann ich aber, dass ich noch nicht mal auf Seite 100 war und schon sind wieder so viele Dinge passiert. Ich konnte einfach nicht fassen, was sich alles herausgestellt hat. Die Plottwists konnte man einfach nicht kommen sehen.

Die Handlung war brilliant, einfach wieder so unglaublich spannend und emotioal. Und dabei dann auch noch so wundervoll geschrieben. Ich muss sagen, das Englisch war sehr gut zu verstehen, obwohl mir vorher vom Gegenteil berichtet wurde. Ich liebe Leigh Bardugos Schreibstil, selten schafft es ein Autor, mich so zu packen wie sie.

Im zweiten Band lernen wir ein paar neue Charaktere kennen, die alle wirklich toll sind. In einen Charakter habe ich mich sogar verliebt, auch wenn man ihn theoretisch schon in Band 1 kennenlernt, nur nicht so nah. Sein Humor und seine Art sind einfach unschlagbar. Wenn ihr es schon gelesen habt, wisst ihr wen ich meine.
Leigh Bardugo hat meiner Meinung nach ein Talent für die Erschaffung ihrer Charaktere, alle waren für mich perfekt, toll ausgearbeitet, jeder von ihnen hat seine eigenen Züge und ist absolut einzigartig. Es gab keinen, den ich nicht mochte. Haltet mich für verrückt, aber ich liebe sogar den Antagonisten. Der Darkling ist einfach so interessant und undurchschaubar, ihn umgeben so viele Geheimnisse, die ich unbedingt lüften möchte.

Die Charakterentwicklungen waren unglaublich, besonders die von Alina. Es war atemberaubend zu lesen, wie die Charaktere wachsen, stärker und bestimmter werden und Sachen über sich herausfinden, mit denen sie niemals gerechnet hätten. Wie sie sich und ihre Motive, ja sogar ihre Entscheidungen in Frage stellen. Die Autorin hat so spezielle Charaktere erschaffen!

Die durchgehende Spannung war auch in diesem zweiten Band wieder ein besonderes Merkmal des Buches. Es gab keine langweiligen Passagen, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Hatte ich einmal angefangen zu lesen, habe ich gleich 100 Seiten am Stück gelesen. Immer wieder gab es Action, meistens ganz plötzlich und in Momenten, in denen man dies sicher nicht erwartet hätte. Und dann die Sachen, die passiert sind... auch diese hätte ich nicht kommen sehen!

Auch hier  im zweiten Teil erwarten uns wieder einige Elemente aus der russischen Mythologie, was sicher auch zu der Spannung beigetragen hat, denn bis jetzt habe ich noch nie etwas über diese gelesen. Ziemlich fies war allerdings der Cliffhänger am Ende. Haltet auf jeden Fall Band 3 bereit, wenn ihr das Buch lest.

Zusammenfassend kann ich sagen: Wow! Das Buch hat mich umgehauen, ich liebe einfach alles an ihm und es konnte mich dank des einen neuen Charakters noch mehr begeistern als Band 1. Ich kann "Siege and Storm" wirklich jedem ans Herz legen!


Bewertung


Montag, 3. Juli 2017

Lesemonat Juni

Hallöchen ihr Lieben! 
Heute würde ich gerne über meinen Lesemonat Juni reden. 
Insgesamt war der Juni ziemlich erfolgreich, ich habe 8 Bücher gelesen und alle bis auf eins haben mir unglaublich gut gefallen:)


Ich liste euch die Bücher mal in der Reihenfolge auf, in der ich sie gelesen habe:

1. Auf immer gejagt von Erin Summerill ( 5/5 Sternen )
Auf immer gejagt war ein wirklich tolles Buch, mit viel Spannung  und einer Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Irgendwie wusste ich schon vorm Lesen, dass ich dieses Buch lieben würde. Und was soll ich sagen, es hat mich voll und ganz überzeugt und ich bin gespannt auf Band 2. Hier geht´s zur ganzen Rezension.

2. Die Tribute von Panem-Tödliche Spiele von Suzanne Collins ( 4/5 Sternen )
Das Buch war ein wirklich klasse Auftakt für eine tolle Trilogie. Katniss ist eine unglaublich starke Protagonistin und die Geschichte ist sehr spannend und sehr originell. Hier geht´s zur  ganzen Rezension.

3. Die Königin der Schattten von Erika Johansen ( 3/5 Sternen )
Ich war wirklich gespannt auf das Buch, leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Im Grunde war das Buch wirklich klasse, vor allem die Idee dahinter und die Themen, die es behandelt. Nur leider war die Umsetzung nicht wirklich gut und die Protagonistin hat mich manchmal ziemlich genervt. Hier geht´s zur ganzen Rezension.

4. Die Tribute von Panem-Gefährliche Liebe von Suzanne Collins ( 4/5 Sternen )
Auch der zweite Band dieser tollen Trilogie hat mir wirklich gut gefallen, es war sehr spannend und Katniss` Entwicklung war unglaublich. Ich bewundere sie für ihre Stärke und bin sehr fasziniert von der Welt, die Suzanne Collins erschaffen hat. Hier geht´s zur ganzen Rezension.

5. Die Tribute von Panem-Flammender Zorn von Suzanne Collins ( 4,5/5 Sternen )
Im dritten Band hat die Autorin wirklich noch einen drauf gesetzt. Die Geschichte ist unfassbar spannend, aber auch sehr brutal. Katniss` Entwicklung ist auch hier wirklich bewundernswert. Ein würdiger Abschluss, auch wenn ich mir vom Ende ein wenig mehr erwartet hätte. Hier geht´s zur ganzen Rezension.

6. Wait for you von Jennifer L. Armentrout ( 5/5 Sternen )
Dieses Buch habe ich bestimmt schon zum dritten Mal gelesen. Es hat mich wieder absolut begeistert, ich liebe Cam und Avery so sehr. Averys Vergangenheit ist wirklich schrecklich, aber sie kämpft sich wieder ins Leben zurück und dieser Kampf ist sehr bemerkenswert. Und Cam ist ein wundervoller Freund, der Avery unterstützt, wo er nur kann. Hier geht´s zur ganzen Rezension.

7. Shadow and Bone von Leigh Bardugo ( 5/5 Sternen )
Ich war so gespannt auf dieses Buch und muss sagen, dass ich vorm Lesen von der Handlung etwas anderes erwartet hatte. Aber wow. Shadow and Bone war ein tolles Buch, unglaublich spannend, mit einer symphatischen Protagonistin und sehr interessanten Geschichts- und Mythenelementen aus Russland. Das Buch konnte mich voll und ganz überzeugen. Hier geht´s zur ganzen Rezension.

8. Siege and Storm von Leigh Bardugo ( 5/5 Sternen )
Der zweite Band hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste! Spannung war wieder on top und ich bin in einen der neuen Charaktere verliebt. Die Rezension hierzu kommt morgen:)


Mein "Flop" diesen Monat war "Die Königin der Schatten", wenn man es denn so bezeichnen will. Eigentlich hat es mir ziemlich gut gefallen, aber da es die niedrigste Bewertung bekommen hat, 
pack ich es mal in diese Kategorie.


Diesen Monat hatte ich ganze drei Highlights. Die Bücher haben mir einfach unglaublich
 gut gefallen und ich war von allen sehr begeistert. Auf jeden Fall eine Herzensempfehlung!



Insgesamt war der Lesemonat wirklich toll und ich habe neue Bücher, in die ich nun verliebt bin. War euer Lesemonat auch so erfolgreich? Welches war denn euer Highlight? Schreibt es mir gern in den Kommentaren.


Alles Liebe,
Lara


Samstag, 1. Juli 2017

Rezension "Shadow and Bone"


Huhu ihr Lieben! Heute möchte ich ein Buch für euch rezensieren, 
auf das ich sehr gespannt war: Shadow and Bone, beziehungsweise Grischa - Goldene Flammen 
auf deutsch. Viel Spaß beim Lesen:)


 Allgemeine Infos

Titel: Shadow and Bone
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Young Adult, Fantasy
Verlag: Henry Holt & Co
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€ Kaufen?
Seitenanzahl: 356
Reihe: 1. Band der Grisha-Trilogie
ISBN: 9780805094596

  
 Inhalt 

Englisch:
Soldier. Summoner. Saint. Orphaned and expendable, Alina Starkov is a soldier who knows she may not survive her first trek across the Shadow Fold—a swath of unnatural darkness crawling with monsters. But when her regiment is attacked, Alina unleashes dormant magic not even she knew she possessed.Now Alina will enter a lavish world of royalty and intrigue as she trains with the Grisha, her country’s magical military elite—and falls under the spell of their notorious leader, the Darkling. He believes Alina can summon a force capable of destroying the Shadow Fold and reuniting their war-ravaged country, but only if she can master her untamed gift.
As the threat to the kingdom mounts and Alina unlocks the secrets of her past, she will make a dangerous discovery that could threaten all she loves and the very future of a nation.
Welcome to Ravka . . . a world of science and superstition where nothing is what it seems.
Quelle: https://us.macmillan.com

Deutsch:
Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar selbst wird nun auf sie aufmerksam …
Quelle: www.carlsen.de 



Meine Meinung 

Ich muss sagen: Ich hätte etwas ganz anderes erwartet! Aber dieses Buch hat mich umgehauen!

Die Handlung ist wirklich neu und originell. Die Ansiedlung des Geschehens in Russland ist sehr interessant, genau wie die russischen Geschichts- und Mythenelemente. Die Idee ist meiner Meinung nach sehr gelungen! Die Geschichte ist unvorhersehbar und spannend, mit einer Wendung, die ich wirklich nicht erwartet hätte. Außerdem ist das Buch unfassbar aufregend, es gibt viele Szenen mit extrem viel Spannung, sodass man einfach immer weiter lesen muss. Es passiert so viel, allerdings ohne, dass man sich gehetzt fühlt. Die Informationen, die man bekommt, sind perfekt abgeschätzt. Man erfährt nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig, der Spannungsgrad ist so einfach perfekt.

Durch den Schreibstil der Autorin findet man sich mitten in einer kalten und besonderen Welt wieder. Leigh Bardugo braucht keine langen Beschriebungen, um dem Leser eine komplette Welt mit vielschichtigen Charakteren vor Augen zu führen und bringt die Sache einfach auf den Punkt.

Die Protagonistin Alina war mir sofort sympathisch, ich konnte mich von Anfang an in sie hineinversetzen. Das lag größtenteils auch daran, dass die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird, wodurch dem Leser ein tiefer Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gewährt wird. Alina ist wirklich besonders, aber doch so normal. Sie ist keine Rebellin oder große Kämpferin, sie ist keine Zicke oder kleines Dummchen. Alina ist einfach eine kompetente, bodenständige junge Frau, die sich selbst finden muss, um "the Unsea" zu zerstören. Es lastet ein ziemlich großer Druck auf ihr, denn nur sie kann dies vollbringen, da sie der sogennante Sun Summoner ist, also eine sehr starke und einzigartige Form der Grisha. Durch ihre Macht begibt sie sich in unbekannte und gefährliche Situationen, bei denen sie die Dinge nicht einfach akzeptiert, sondern hinterfragt und wissen will, was um sie herum geschieht. Das macht sie für mich zu einer starken Protagonistin.

Auch Mal war mir sehr sympathisch. Er ist Alinas bester Freund, mit dem sie zusammen aufgewachsen ist, auch wenn sie sich jetzt ein wenig aus den Augen verloren haben. Im Laufe der Geschichte erfährt man allerdings immer mehr über ihn.

Eine wichtige Rolle in der Grisha-Trilogie spielt der "Darkling". Er ist wirklich unglaublich interessant und geheimnisvoll. Mal denkt man, er ist gut, aber dann ist er wieder böse und ich bin einfach so gespannt darauf, mehr über ihn zu erfahren, da ich ihn einfach nicht einschätzen konnte. Das hat die Spannung der Geschichte auch nochmal gesteigert.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Leigh Bardugo eine Geschichte geschaffen hat, die mich gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Die Welt ist sehr eigen und neuartig und die Charaktere unglaublich interessant. Mit der Protagonistin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, durchlebt man ein großes Abenteuer und ein spannendes, verwirrendes Spiel. Ein großartiger Auftakt!


Bewertung