Donnerstag, 23. Juni 2016

Rezension zu One more Chance

 TITEL: One more Chance-Befreit
AUTORIN: Abbi Glines, übersetzt von Heidi Lichtblau
VERLAG: Piper
KOSTEN: 8,99€

INHALT:Grant hat um Harlows Herz gekämpft, und er hat ihr bewiesen, dass sie ihm vertrauen kann. Da er längst nicht mehr der Playboy ist, für den alle ihn halten, hat Hallow sich schließlich auf ihn eingelassen.

Dienstag, 21. Juni 2016

Rezension zu Dark Love-Dich darf ich nicht finden

                                                     Wahre Liebe kennt keine Regeln 
INHALT:Vor genau dreihundertneunundfünzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen – ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander losgekommen sind. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?

MEINUNG: Im 2. Teil der Dark Love Reihe begleiten wir Eden auf ihrer Reise nach New York, wo sie nach 2 Jahren endlich Tyler wiedersieht. In New York angekommen merkt sie, dass sie über Tyler keineswegs hinweg ist, ihre Liebe zu ihm ist vielleicht sogar noch stärker geworden. Und auch Tyler ist nicht über Eden hinweg und so kommt es, dass die beiden sich gestehen, was sie immer noch für einander empfinden. Aber sie können nicht zulassen, dass sie sich näher kommen, schließlich ist Eden seit 1 1/2 Jahren mit Dean zusammen, Tylers bestem Freund. Beide versuchen ihre Gefühle zu verbergen, aber im Laufe der Zeit wird es immer schwieriger und beim Erkunden New Yorks kommen sie sich nur noch näher. Also geben sich die beiden ihren Gefühlen hin, aber als dann Rachel, Tiffani und Dean in New York auftauchen, stürzen sich die beiden in ein Chaos mit dem sie nicht gerechnet hätten.
Ich habe dieses Buch geliebt! Man hat, während Edens Aufenthalt in NY diese tiefe Verbindung zwischen Tyler und ihr gespürt. Sie mussten sich einfach ihren Gefühlen hingeben. Es gab immer wieder Momente beim Lesen, wo ich das Buch kurz ablegen musste, um einfach einmal kurz durchzuatmen. Dabei habe ich sogar ein, zwei Tränchen verdrückt. Ich war in diesem Buch gefesselt. Ich weiß nicht, wie Estelle Maskame das hinbekommen hat, aber ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Am Anfang bin ich zwar nur stockend vorangekommen, aber sobald ich die ersten 50 Seiten gelesen hatte, war ich gefangen.
Das einzige, das mich ein bisschen gestört hat, war der große Zeitsprung vom ersten zum zweiten Band, schließlich sind es ganze zwei Jahre! Aber selbst das war beim Weiterlesen vergessen.

Am Ende des Buches dachte man, es wird alles gut, ich will jetzt auch nicht zu viel verraten, aber CLIFFHÄNGER. Vielleicht sogar ein bisschen emotionale Zerstörung. Aber ich MUSS nun einfach wissen, wie es weiter geht. So kann Estelle mich doch unmöglich zurücklassen. Aber jetzt muss ich mich wohl oder übel gedulden, bis der dritte Teil erscheint.

BEWERTUNG:  Was soll ich diesem Buch anderes geben als 5/5 Sternen. Ich bin verliebt! :D

Montag, 20. Juni 2016

Rezension zu Dark Love-Dich darf ich nicht lieben

Inhalt:Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …

Meinung: Von diesem Buch war ich wirklich mehr als begeistert! Ich habe es gekauft, weil hinten eine Empfehlung von Anna Todd abgebildet war und mich der Inhalt schon angesprochen hat, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass es sooo gut ist. Anfangs kommt man gut in die Geschichte rein und begleitet Eden beim Einzug bei ihrem Vater und seiner neuen Familie. Edens Verhalten fand ich am Anfang etwas kindisch, aber im Laufe des Buches merkt man, wie sie erwachsener wird. Und auch Tylers Entwicklung fand ich gut. Am Anfang ist er so verloren, aber durch Eden lernt er, dass er seine harte Scharle nicht braucht, die Menschen lieben ihn auch so, trotz seiner Vorgeschichte. Er ist auf gutem Wege die Vergangenheit zu verarbeiten, zu akzeptieren. Denn was geschehen ist, kann man nicht mehr ändern. In Eden findet er einen Menschen, dem er vollkommen vertraut und dem er sich öffnen kann. Beim Lesen habe ich diese Verbindung zwichen ihm und Eden gespürt, diese flüchtigen Momente waren wirklich schön.
Ich habe Dark Love innerhalb von 2 Tagen verschlungen, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Und jetzt bin ich mehr als gespannt wie mit den beiden weitergeht.

Bewertung: Für dieses Buch gebe ich verdiente 5/5 Sterne!!