Donnerstag, 7. Januar 2016

Rezension zu Rush of Love 1-3
Allgemeines 
Autor: Abbi Glines
Verlag: Piper
Inhalt
Rush of Love 1:Wenn du willst, was du nicht haben kannst … Nach dem Tod ihrer Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für        immer brechen könnte.

Montag, 4. Januar 2016

Rezension zu Clockwork Angel

Allgemeines
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Gebundene Ausgabe: 580 Seiten
 Inhalt: 
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde.
Meinung:
Als erstes muss ich sagen, dass ich ein großer Fan von Cassandra Clare bin!! Die Chroniken der Unterwelt liebe ich. Und nun befindet sich ein weiteres Buch auf der Liste mit meinen Lieblingsbüchern. Die Charaktere sind wieder super ausgestaltet und die Story ist sehr detailreich beschrieben. Man kommt sofort super gut in die Geschichte rein und fiebert mit Tessa mit. Sie ist ein sehr starker Charakter, der seine eigene Meinung hat und sich nichts gefallen lässt. In dieser Hinsicht hat sie mich ein wenig an Clary aus Chroniken der Unterwelt erinnert, aber das hat mir nichts ausgemacht. Es ist doch gut zu wissen, dass nicht alle Frauen leicht um den Finger zu wickeln sind! Und dann sind da noch Jem und Will (James und William).. Ach ja.. ich glaube, ich liebe Will, genauso wie Jace Wayland:D Auch wenn Jem mega nett ist und sich um Tessa sorgt und Will sich manchmal wie das letzte Arsch**** benimmt, hoffe ich, dass Tessa sich am Ende für ihn entscheidet! Und Wills lockere Art und seine Sprüche immer... Ehrlich gesagt, musste ich ziemlich oft lachen. Alles in allem fande ich das Buch einfach nur genial, auch das es in der Vergangenheit spielt und eine Art Vorgeschichte zu Chroniken der Unterwelt ist finde ich super.
Bewertung
5 von 5 Sternen